Sommerkino Niederösterreich 2018

Die 13. Ausgabe des „Sommerkino Niederösterreich“ war nicht immer vor Sturm und Regen gefeit und lockte dennoch 37.522 Kinogeherinnen und Kinogeher in traumhaft schöne Kulissen, die zu Freiluft-Kinos adaptiert wurden. Jeder der 27 Spielorte hatte andere Vorzüge zu bieten und sorgte für ganz besondere Kino-Abende.


Zu sehen gab es neben Independent- und europäischen Arthaus-Filmen auch Blockbuster aus Hollywood.  Alljährlich bilden die Filme der Diagonale - Festival des österreichischen Films - beim Sommerkino einen Schwerpunkt. So konnte sich das Publikum von der Qualität des österreichischen Filmschaffens überzeugen und an einigen interessanten Hintergrundgesprächen mit den anwesenden Filmschaffenden teilnehmen. Besonders beliebt waren heuer „Anna Fucking Molnar“ von Sabine Derflinger und „Licht“ von Barbara Albert. *


„Das Erlebnis, Kino im Freien zu genießen, ist ein wesentlicher Bestandteil des Niederösterreichischen Kultursommers. Ich freue mich sehr, dass das Angebot trotz Schlechtwetterphasen von so vielen Kinofans angenommen wurde“, zog Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner Bilanz.

Das Land Niederösterreich bedankt sich bei allen Veranstaltern und dem Publikum und freut sich auf die nächste Saison.

 

 

 

 


Diese Seite drucken
Kultur Nierderösterreich Logo